Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  YES-Fernsehkanal


http://myblog.de/stefan49

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
SCHIKURS auf der WURZERALM

Freitag, 29.02.2008
Am letzten Tag regnete es leider und daher fuhren wir „nur“ bis Mittag auf der Wurzeralm Schi. Dann gab es noch einmal ein Spitzenmittagessen im Lindenhof und anschließend fuhren wir mit dem Bus nach Hause.
In Losenstein wurden wir von unseren Eltern freudig abgeholt. Wir waren alle sehr müde und freuten uns schon auf unsere Betten! Es war ein toller Schikurs!

17.7.08 20:09


Donnerstag, 28.02.2008
Jetzt waren bei einigen von uns die Müdigkeit oder die Schmerzen von Schischuhen usw. zu spüren. So verbrachten diese den Tag auf der Hutterer Höss in der Sonne vor der Hütte sitzend. Zum Glück war an diesem Tag ein Sowboard Event, bei dem es viel zu sehen gab. Auch dieser Tag auf der Höss war wieder traumhaft - Wetter, Schnee, Pisten, keine nennenswerten Verletzungen !!!
Abends war unser „bunter Abend“, den wir selber mit Spielen gestalteten. Zum Beispiel haben „Uri Gellers Lehrlinge“ Schüler und sogar Lehrer mit nur 4 Fingern in die Höhe gehoben – unglaublich! Zum Abschluss gab es dann noch die heiß ersehnte Disco! Leider war es nicht ganz finster! Wir dachten, dass es in einer Disco finster sein müsste damit uns keiner sieht. Aber Fr.Retscher erklärte uns, dass es in einer richtigen Disco auch etwas Licht gibt, sonst wäre unser „Aufputz“ ja gar nicht zu sehen!

17.7.08 20:08


Mittwoch, 27.02.2008
Am Mittwoch fuhren wir nur vormittags auf der Wurzeralm Schi – nachmittags durften wir uns „frei bewegen“ (= in den Ort gehen, Schülerinnen der anderen HS in unserem Heim treffen, usw.). Vormittags regnete es so stark, dass unser Schigewand völlig nass war und wir es über Heizkörper und dergleichen trocknen mussten. Abends gingen wir dann in eine „Spielhalle“ (Fußball, Völkerball, Tischtennis, PitPat (Tischminigolf)). Leider verletzte sich Tanja am Daumen und konnte am nächsten Tag nicht mehr Schi fahren. Sie wurde dann am Abend abgeholt und nach Hause gebracht. Nach dem Besuch der „Spielhalle“ waren wir (fast) alle total müde und schliefen rasch ein.

17.7.08 19:57


Dienstag, 26.02.2008
Am Dienstag fuhren wir ins Schigebiet „Höss“. Dort blieben wir den ganzen Tag und aßen in der „Lederhosn“ zu Mittag. Das Wetter war richtig kitschig: blauer Himmel, strahlende Sonne, milde Temperaturen, und traumhafte Pisten, auf denen sich außer uns nur wenige Schifahrer (meist Pensionisten) tummelten.
Abends wären wir eigentlich ins Kino gegangen, aber wir wollten lieber gemeinsam Hüttenspiele spielen.

Montag, 25.02.2008
Um 8 Uhr fuhren wir vom Gasthof Blasl ab. Unsere Begleitlehrer waren: Fr.Haider, Fr.Rockenschaub, Fr.Retscher und Hr.Forstenlechner. Bereits um 9.15 Uhr kamen wir in unserem Quartier – „Lindenhof – Hofbäckerhaus“ an. Dort luden wir rasch unser Gepäck aus, zogen unsere Schischuhe an (das restlicht Schigewand hatten wir bereits an) und ab ging es auf die Pisten der Wurzeralm. Die Schneeverhältnisse und das Wetter waren super, genauso wie das anschließende Mittagessen im „Lindenhof“(Fam.Schürrer). Aber nicht nur das Mittagessen war super, sondern auch alle anderen Gerichte und das Quartier! In jedem Zimmer gab es eine Dusche und ein WC!!! Manchmal gab es bei einigen Schülern jedoch Terminschwierigkeiten bei der WC- Benützung, da gleichzeitiges Duschen aus „Geruchsgründen“ nicht möglich bzw. empfehlenswert war!
Am Abend besprachen wir die Pistenregeln und das Wichtigste der 1.Hilfe mit Fr.Retscher. Anschließend spielten wir lustige Hüttenspiele, die Hr.Forstenlechner vorbereitet hatte.

17.7.08 19:47





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung